Kanzlei für Arbeits- und Sozialrecht

Rechtsanwälte

Home » Rechtsanwälte

Dr. Martin Nanzka

Studium der Rechtswissenschaften in Berlin und Freiburg i. Br. nach abgeschlossener Bankausbildung.

Zulassung zur Rechtsanwaltsschaft 1997, Promotion 1999 an der Humboldt-Universität zu Berlin, Fachanwalt für Arbeitsrecht seit 2004 und Fachanwalt für Sozialrecht seit 2006.

Fachgebiete

Lehrauftrag

Dr. Nanzka ist langjähriger Lehrbeauftragter der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin – Berlin School of Economics and Law -, schwerpunktmäßig für Unternehmensrecht / Arbeitsrecht

Veröffentlichungen

  • „Spionage der ehemaligen DDR gegen die Bundesrepublik Deutschland – Verfassungsrechtliche Grenzen der Strafverfolgung wegen Landesverrats, geheimdienstlicher Agententätigkeit und damit in Zusammenhang stehender Straftaten nach der Herstellung der Einheit Deutschlands“, Dissertation 1999.
  • „Die Haftung der Bundesrepublik Deutschland für Ansprüche wegen verschuldeter ärztlicher Fehlbehandlung in Krankenhäusern der ehemaligen DDR“. In: Zeitschrift für Vermögens- und Immobilienrecht 2002, S. 8 ff.
  • „Sozialrechtliche Facette“ in der Reihe „GiB e. V. Integrationsgespräche“, Band 3, edition GIB, Herausgeber: Erik Boehlke, 2006, S. 66 ff.
  • „Stationäre Einrichtungen der Behindertenhilfe als „geeigneter Ort““. In: Rechtsdienst der Lebenshilfe 2010, S. 60 f.
  • „Stationäre Einrichtungen der Behindertenhilfe als „geeigneter Ort“ im Sinne des § 37 SGB V anerkannt“. In: Wege zur Sozialversicherung – Zeitschrift für die Sozialversicherungs-Praxis 2010, S. 241 f.
  • „Anmerkung zu VG Potsdam, Urteil vom 24.10.2012 – Az. VG 9 K 445/10 – Akteineinsicht in Vereinbarungen gem. § 75 Abs. 3 SGB XII“. In Rechtsdienst der Lebenshilfe Nr. 2/13, Juni 2013, S. 105 f.
  • „Anmerkung zu SG Berlin, Urteil vom 6.05.2013 – Az. S 47 SO 843/09 – zum Anspruch auf Abschluss einer Leistungs- und Prüfungsvereinbarung nach SGB XII“ in Rechtsdienst der Lebenshilfe Nr. 3/13, September 2013, S. 135 ff.
  • „Der Vergütungsanspruch des Werkstatt-Trägers gegen den Sozialhilfeträger bei teilzeitbeschäftigten behinderten Menschen“ in WfbM-Handbuch, Band 2, herausgegeben von der Bundesvereinigung der Lebenshilfe e. V., 21. Ergänzungslieferung 11/2013

Vortragstätigkeiten

Regelmäßige Vortragstätigkeit bei verschiedenen Bildungsträgern der Freien Wohlfahrtspflege, im Wesentlichen über Arbeits- und Sozialrecht sowie Sozialwirtschaftsrecht. Arbeitsrechtliche und betriebsverfassungsrechtliche Schulungen.

Mitgliedschaften

  • Deutscher Anwaltsverein DAV e.V.
  • Verbandsrat des Deutschen PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes, Landesverband Brandenburg e.V.
  • Mitglied des Vorstands des Anti-Drogen-Vereins ADV e.V.
  • Mitglied des Stiftungsrats der Stiftung Albert-Schweitzer-Kinderdorf Berlin

Rainer Voss

Rechtsanwalt und Notar a.D.

Fachgebiete

Lehrauftrag

Lehrbeauftragter für Arbeits- und Sozialversicherungsrecht an der Alice Salomon Hochschule Berlin im Studiengang Soziale Arbeit

Peter Schwarz

Zulassung als Rechtsanwalt bei der Rechtsanwaltskammer Berlin 2009

Fachgebiete

Vortragstätigkeiten

Vortragstätigkeiten zum Arbeits- und Sozialrecht